Bohrlehre mit integrierter Bohrstaubabsaugung

... die Weiterentwicklung des Drillbutler

Bei den Versuchen mit dem Drillbutler hat sich gerade bei Bohrungen an der Decke gezeigt, dass der Saugschlauch von handelsüblichen Staubsaugern gelegentlich zu kurz oder hinderlich ist. Dies hat zu Überlegungen geführt, ob es nicht möglich wäre, einen akkubetriebenen Staubsauger und die Bohrlehre in einem Gehäuse zu vereinen. Um eine ideale Ergänzung zu akkubetriebenen Bohrmaschinen darzustellen, wie sie von Heimwerkern wie auch Profis (zB Elektriker, Tischler) verwendet werden, sollte die Bohrlehre überdies mit einem Wechselakku ausgestattet sein.

 
   
Als Zusatznutzen könnten - anstatt der Bohrerführung - auch Saug- bzw Blasdüsen angebracht werden. Somit entstünde ein kompaktes Kombigerät, welches nicht nur eine exakte Bohrerführung mit Bohrstaubabsaugung ermöglichte, sondern zusätzlich für am Arbeitsplatz anfallende Saug- und Blasarbeiten verwendet werden könnte.
     
 

Anmerkung: Die Weiterentwickung des Drillbutler befindet sich im Prototypenstadium, in Form von 3D-Druckteilen, mit denen erfolgreich praktische Versuche durchgeführt wurden. Derzeit werden mögliche Vermarktungsformen geprüft.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen oder Interesse an einer Zusammenarbeit haben, kontaktieren Sie uns!

 
     
   
       Bernd Guzmics Tel.: 0043 664 326 42 15
       Eichenweg 16 E-Mail: office@drillbutler.at
       A-8062 Kumberg UID: ATU28978309                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   © 2017 Sabine Guzmics